Die Stadt Luxemburg im 18. Jahrhundert aus Sicht von Wenzel (von) Callot

Vom 23. Januar bis 12. April 2020 zeigt das Lëtzebuerg City Museum in seiner Dauerausstellung eine außergewöhnliche Ansicht von Stadt und Festung Luxemburg aus der Mitte des 18. Jahrhunderts.

Das Panorama von 1753 wurde vom österreichischen Major Wenzel (von) Callot angefertigt. Die Zeichnung, die kürzlich in den Sammlungen der Wiener Albertina entdeckt wurde, zeigt ein Panorama der Stadt und ihrer Festungswerke. Callots Federzeichnung zeichnet sich durch ihre spektakulären Abmessungen (213 x 35 cm) und die Fülle ihrer Details aus.