Die seit dem 19. Jahrhundert in Luxemburg hergestellten Offenplatten ermöglichen es, sowohl die Mentalitäten und das materielle Leben der Vergangenheit als auch viele Themen wie die Eisenindustrie, Wohn- und Heiztechnik, Ikonographie und künstlerische Referenzen religiöser und mythologischer Motive zu erforschen.
Nach einem Besuch der Ausstellung entdecken die Schüler die Techniken des Gießens der Platten, indem sie selbst eine Gipsplatte herstellen.

Bildungsziele: Luxemburger Stahlindustrie, Werkstoffleben seit dem 19. Jahrhundert, Herstellung von Offenplatten
Publikum: Ab dem dritten Zyklus der Grundschule

Dauer

2:00

Preis

Kostenlos für Grundschulen und außerschulische Strukturen der Stadt Luxemburg, 100€ / Museumsführer für externe Schulen