Datum der Veranstaltung

16. Oktober

Uhrzeit

15h00

Sprache(n)

F / EN

Thematischer Spaziergang

Bereits in den ersten Jahrzehnten des 15. Jahrhunderts nutzte das Haus Valois-Burgund die geschwächte Position des Hauses Luxemburg geschickt aus, um seine Macht in Luxemburg durchzusetzen. Philipp der Gute nahm jedoch erst nach der militärischen Eroberung des Herzogtums im Jahr 1443 Luxemburg endgültig ein. Seitdem zeigten die burgundischen Fürsten und ihre habsburgischen Nachfolger großes politisches Feingefühl, um die Integration des Herzogtums zu gewährleisten.

Ausgehend vom Lëtzebuerg City Museum lädt diese Führung dazu ein, in der Stadt die Träger der symbolischen Politik zu entdecken, die von den burgundischen und habsburgischen Fürsten in Luxemburg etabliert wurden.

Daten: Sontags 25.09 (FR), 16.10 (EN)

Anderes Datum

25. September 15h00

Dauer

2:00

Preis

Eintritt ins Museum

Anmeldung

T +352 4796 4500,
visites@2musees.vdl.lu