Datum der Veranstaltung

24. November

Uhrzeit

18h00

Sprache(n)

D

Verschwörungstheorien spielen in der politischen Kultur der Gegenwart eine unübersehbar wichtige Rolle: Die ‚Enthüllungen‘ eines QAnon sind ebenso einflussreich gewesen wie diverse Mythen und Theorien um die Entstehung und Ausbreitung von Covid-19. Der Vortrag will die aktuellen Verschwörungstheorien aus kulturwissenschaftlicher Perspektive analysieren: Was ist eine Verschwörungstheorie? Wie lässt sich unterscheiden, ob eine Theorie möglicherweise Wahrheit enthält oder nur irrationale Gerüchte?

Leiter

Oliver Kohns, Université de Luxembourg

Preis

Gratuit

Anmeldung

T +352 4796 4500
visites@2musees.vdl.lu